Fulda Echo

Bevor hier noch mehr kommerzieller Kram geschrieben wird, möchte ich auf ein relativ neues Fuldaer Medium aufmerksam machen:

Seit dem 1. Mai hat Fulda ein neues Medium: Das Fulda Echo ist eine kleine aber kostenlose Stadtzeitung, die von der Initiative engagierter Bürger lebt. Professioneller als eine Flugblattsammlung dabei unabhängig und werbefrei wird das Fulda Echo keine Konkurrenz, sondern eine wichtige Bereicherung des kommunalen Informationsangebotes darstellen. Hier kommen Standpunkte und Positionen zu Worte, die in der hiesigen, fast konkurrenzlosen Print-Medienlandschaft sonst nur gekürzt oder gar nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden können.

Da der Inhalt des Fulda Echo wesentlich von den Aktivitäten der verschiedenen Fuldaer Initiativen mitbestimmt wird, erscheint es nicht pünktlich aber regelmäßig in Abständen von 6-8 Wochen. Die Herstellkosten wurden bewusst so gering wie möglich gehalten, der Distributionsweg ist die Selbstbedienung. Die Print-Version liegt zur Abholung bereit: im
Umweltzentrum, FH-Bibliothek Fulda, in Geschäften wie z.B. Ulenspiegel, Tabakkontor Höhne, sowie in vielen Cafe?s und Gaststätten.

Selbstverständlich gibt es im Internet eine Online-Version. Unter www.fuldaecho.de haben sich bereits über 100 Personen dieses PDF heruntergeladen.

Weitere Infos unter: http://www.fuldaecho.de oder 0661/9013477

3 Gedanken zu „Fulda Echo

  1. Shinichi

    Über euer Projekt hätte ich gerne geschrieben, wenn nicht die Fuldaer Zeitung so extrem in die kritik genommen wird. Egal, wie sie sich verhält, muss dies nicht durch gleiches Verhalten entgegen gestellt werden. Entsprechend eurem Verhalten, lohnt es nicht, euch hier zu erwähnen. Nun gut, ihr habt es nun selbst getan! Außerdem weise ich zurück, dass ich nur kommerzieller Kram geschrieben wird. Der Inhalt dieses Blogs ist wohl kaum bekannt! Zumal bei Fulda-Blog kein Geld verdient wird, warum dann kommerzieller Kram?

  2. Shinichi

    Nichts-desto-trotz finde ich das Projekt gut, wie gesagt, meine Kritik wegen der FZ ist meine Meinung, aber auch, dass FuldaEcho eine gute Iniative ist. Gerne würde ich euch, da ich Fuldaer bin, Unterstützung anbieten, aber was möglich wäre, weiß ich im Moment noch nicht, zumal Fulda-Blog schneller meine Interesse weckte. Nur denke ich , dass ich mich in Fulda auf eine Weise enagieren könnte!

    Wegen der FZ, Ein Radio macht auch keine Werbung eines anderen Radios, das solltet ihr verstehen, schließlich arbeitet ihr im Mitbewerb zur FZ, außerdem ist euer Projekt kein Projekt der FZ, deswegen wird dieser Werbung widersprochen. Ich kenn das auch anderen Branchen, deswegen ist das eigentlich normal und sollte nicht so extrem behandelt werden, wenn man die Reaktion auf eurer Seite anschaut/durchliest.

  3. RWoelfel Artikelautor

    Verdient man keine Erwähnung, wenn man die FZ kritisiert?

    Das mit dem kommerziellen Kram hast Du falsch verstanden. Das bezog sich nämlich nicht auf Deine Beiträge, sondern auf das Posting „Urlaub in Höhnhart“, das wohl jetzt schon als Spam identifiziert und weggelöscht wurde.

    Viele Grüße
    Ronald

Kommentare sind geschlossen.