Erwerbsloseninitiative Fulda

Unglaublicher Artikel in der aktuellen Fulda Aktuell (Online unter www.fuldaaktuell.de leider nicht gefunden)
vom 11.12/ Dezember 2010, Seite 2.

Demnach ist – laut Erwerbsloseninitiaitive Fulda – geplant, dass auch Darlehen als Einkommen angerechnet
werden. Der Sprecher der Initiative wird zitiert mit:

„Die Bearbeitung eines Antrages dauert hier in Fulda zwischen zwei und vier Wochen,
manchmal auch länger. Heutzutage kann ich mir dann etwas Geld vorstrecken lassen, da man
ja rückwirkend Leistungen erhält. Die Rückzahlung des Darlehens ist dadurch gesichert.
Nach dem jetzigen Gesetzesentwurf, würde das Darlehen als Einkommen mit den Leistungen
verrechnet, die Rückzahlung wird somit unmöglich. Verschweige ich dieses Darlehen,
begehe ich Sozialbetrug, nehme ich kein Darlehen, kann ich nichts zu essen kaufen. Somit bleibt
die Wahl zwischen Nichtrückzahlung des Kredites, Sozialbetrug oder verhungern.“

Zitatende. Mir fällt dazu echt nichts mehr ein.

3 Gedanken zu „Erwerbsloseninitiative Fulda

  1. Schupo

    Ist doch ganz einfach. Kredit nicht zurück bezahlen. Oder glaubt jemand die Milliarden für Rettungsschirme etc. die Deutschland zur Zeit zahlt würden jemals zurückbezahlt???

  2. Nussknacker Artikelautor

    Es geht aber hier um den Kredit, den Du Dir von einem Freund borgst, um eine Lücke zu überbrücken (bis du Geld vom Amt erhältst).

  3. Wolfgang Lörcher

    An Nussknacker und Schupo,

    ich bin heute zufällig auf diese Seite gekommen und möchte mich für die ganze Aufregung entschuldigen. Es war zwar richtig, dass dies so in einem Entwurf stand, Tatsache ist aber,dieses Gesetz besagt etwas weiter hinten,daß Darlehen die innerhalb die innerhalb von 6 Monaten zurückgezahlt werden, nicht angerechnet werden dürfen. Damit ist die Sache aus der Welt. Allerdings gibt es in dem neuen Gesetz noch weitere Schweinereien, allerdings sprengt das dann hier den Rahmen. Am 10. März machen wir eine Podiumsdiskussion mit Kreistagsabgeordneten über die geplante Pauschale bei den Wohnkosten, genaueres erfahrt ihr unter http://www.erwin-fd.org

Kommentare sind geschlossen.