Archiv für den Monat: Juni 2006

Lob an Dresden-Blogger

Diesen Monat hat mich die Trennung von Farnese doch mitgenommen und runtergezogen, so dass die Aktivitäten in meinem Blog zum Stillstand kamen, auch Farnese wird wohl nicht mehr so oft bloggen. Leider nimmt es einen mit und trotzdem freue ich mich, dass Dresden so aktiv am Bloggen ist, HUT AB! Ich weiß noch nicht, ob ich kommenden Monat wieder bereit sein werde, aber ich weiß, ich komme wieder, das Bloggen macht Spaß, aber dafür müssen meine Gedanken privater Seite wieder frei sein. Macht alle weiter so, bald habt ihr mich wieder!

Euer Shinichi

Neue FuldaEcho-Aufgabe online

Seit gestern gibt es die neue Ausgabe des Fulda Echo. Diese Zeitung wird privat und kostenfrei betrieben, und findet man auch in verschiedenen Geschäften. Online lesen kann man die neue Ausgabe bereits jetzt schon.

FuldaEcho

Da die Zeitschrift finanziell Geld kostet, freut sich das Team mit Spenden als kleine aktive Unterstützung. Schaut euch aber erstmal die Seite und die Ausgabe an und entscheidet selbst, Bürger der Stadt mit zu unterstützen 🙂

Trennungen beinhalten immer Schmerz

Nach einer Trennung kann man nicht wirklich klar sagen, was gerade richtig und falsch ist. Man isst weniger, man ist fast nur in Gedanken. Und dann, dann gibt es Freunde, zum Glück, denn diese bauen einen wieder auf, obwohl wohl das Schrecklichste passiert ist. Ein Jahr hat die Beziehung gehalten, aber Probleme konnten diesen traurigen Schritt nicht verhindern. Ich werde demnächst wieder nach Stuttgart ziehen, und wen möglich von dort weiter machen. Diesen Monat bin ich noch hier, die letzten Tage kam ja nicht viel, aber leider muss schon alles verarbeitet werden. In dem nächsten Tagen versuche ich aktiv zu bleiben, ich hoffe Shin schafft es auch bald wieder, und wenn der Kontakt bestehen bleiben würde (bzw. irgendwann wieder zustande kommt), wäre das wirklich toll -_-

Das ist Leben ist gemein und ungerecht, aber manchmal macht man das nicht mit Absicht und verhindern kann es aufgrund gemeinsamer Fehler am Anfang. Man kann nur hoffen, dass die Zukunft glücklich verlaufen wird. Und zum Glück kann man heute nicht sagen, was uns die Zukunft bringen wird, daher einfach abwarten und nie aufgeben!!!

Auch, die die Trennung nicht betrifft, es gibt auch andere Dinge, die im leben geschehen und bei allem gilt, nie auf zu geben!

18-Jähriger an Bushaltestelle überfallen

Am Freitag Abend gegen 21.30 Uhr wurde ein 18-jähriger Fuldaer von drei jungen Männern überfallen worden. Das teilte gestern die Polizei mit. Dabei erbeuteten die Diebe 130 EUR. Die Masche war einfach. Der Wartende wurde nach einer Zigarette gefragt und beim öffnen der Gürteltasche griffen die Männer an. Leider wirklich sehr feige, zu dritt jmd. anzugreifen und überhaupt eine solche Tat zu begehen. Ich hoffe, die drei haben sich gegeneinander die Köpfe eingeschlagen, weil sie das Geld nicht teilen konnten XD

Tour de France mit Fuldaer

Neben Jan Ullrich, der dieses Jahr wieder topfit sein soll, stehen Patrik Sinkewitz aus Fulda und Matthias Kessler aus Nürnberg in der Liste, evtl. vom Teamchef mit aufgestellt zu werden, wenn man das so im Radsport sagen darf XD. Natürlich drücken wir dem Fuldaer die Daumen *drück*

gelesen in der B I L D

Auch im heutigen Spiel voller Uniplatz

Der Platz vorm Karstadt war auch heute wieder beim 3:0-Erfolg der Deutschen gegen Ecuador bis auf den letzten Platz gefüllt. Bereits vor Beginn musste der Sicherheitsdient den Durchgang/Eintritt sperren und dennoch war die Stimmung vor Ort klasse, nicht zuletzt wegen dem Ergebnis. Deutschland ist dieses Jahr echt eine Sensation!

Schlägt in Deutschland oder Fulda wieder ein katholisches Herz?

Was Fulda sicher nicht war: ein Deutscher Katholikentag.
Aber das war auch gar nicht beabsichtigt. Dennoch zeigte sich dort von 16. – 18. Juni 2006 ein beachtliches, durch sechs Jahre geduldig gepflegtes, katholisches Pflänzchen, das auf gutem Boden wächst. Und dem Motto gemäß „Freude am Glauben“ wurde tatsächlich so etwas wie Freude sichtbar.

Auf www.kath.net kann alles soweit nachgelesen werden!

Das Leben -_-

Warum ist das Leben nicht einfach? Spielen wir ein Computerspiel, kann man die Schwierigkeit ändern. Wenn es zu schwer ist oder wenn man es noch nie spielte, dann benutzt man einfach die leichte Variante. Das Leben spielen wir doch auch nur einmal und im Gegensatz zum Spiel hat man nur ein Leben, man nicht nochmal von vorn beginnen. Ein Teil meines Lebens, meiner Zukunft will nun gehen und trotzdem wird es weitergehen, aber das Ziel, die Zukunft, kann man nun nicht mehr erreichen. Was soll das nur, wie soll man denn das Ziel erreichen, wenn sich dieses immer wieder ändert, noch nicht mal als eigenen Wunsch.

Andererseits ist es die Chance, wieder etwas anders zu machen. Verloren ist das Wertvollste, das sag mal dem Herz. Und die Chance nach Neuen wird kommen, denn die Zeit, die Zeit heilt schließlich alle Wunden!

WELLA ein Zeichen in Hünfeld

Free Image Hosting at ImageShack.us

Die LINKE.Offene Liste ist von verschiedenster Seite angesprochen worden, dass den Beschäftigten in den Hünfelder Werken der Wella und der Ondal Industrietechnik GmbH derzeit Auflösungsverträge angeboten werden. Die Betroffenen müssten sich schnell entscheiden, denn das Angebot gelte nur noch bis Juni.

Viele hätten dem Druck, der nicht nur von der Geschäftsleitung ausgeübt wird, bereits nachgegeben. Vertraglich müssten sie sich zu absolutem Stillschweigen verpflichten. Die Maßnahmen sollen dazu dienen, den Standort Hünfeld in Konkurrenz zu einem südenglischen Werk des Konzerns zu erhalten. Dies schafft eine Stimmung der Angst und Verunsicherung. Denn wer das allgemeine Schweigen durchbrechen würde, kann sich ausmalen, welchem Druck er in der Stadt ausgesetzt wäre.

Die Situation hat sich folgendermaßen entwickelt: Nach dem Tode des Firmengründers verkauften die Erben 2004 das Familienunternehmen WELLA zu einem Preis von 6,5 Milliarden EUR an den US amerikanischen Kosumgüterkonzern Procter & Gamble. Bislang hatte sich die Eignerfamilie des Firmengründers stets gegen eine Übernahme gewehrt. Der Konzern bezeichnet diesen Vorgang als „freundliche Übernahme“ und kündigte im März diesen Jahres an, auch noch die Minderheiteneigner (nur 3%) herauszudrängen.

Noch im Jahr der Übernahme begann der Konzern mit „Optimierungsprozessen“, in dem mit „Hilfe von Umstrukturierungen Synergien“ erzielt werden sollen. Ziel sei die „maximale Wettbewerbsfähigkeit“ des Standortes Hünfeld. Diesem ersten Schritt fielen 2004 71 Arbeitsstellen zum Opfer. Gleich im Folgejahr verleibte sich der weltweit größte Kosumgüterkonzern für die Rekordsumme von 57 Mrd. US-Dollar den Rasiergerätehersteller Gillette ein. Nun steht die nächste Umstrukturierung durch den Global Player Procter & Gamble an, bei der die komplette Werkschließung eines Standortes in Südengland oder Hünfeld zu befürchten sei.

Was eine Aufgabe des Standortes Hünfeld durch den Konzern für die 1200 Beschäftigten in Hünfeld für die gesamte Region bedeute, liege auf der Hand. Daher die Sorge der Beschäftigten, ihrer Angehörigen und der Hünfelder Bürger. Doch mit einem Klima der Angst wird sich eine drohende Schließung nicht abwenden lassen. Sie gibt vielmehr dem Konzern die Möglichkeit, die Arbeitsbedingungen sowohl in Hünfeld als auch in Südengland zu verschlechtern. Notwendig ist Solidarität und die Bereitschaft sich nicht weiter erpressen zu lassen, in Hünfeld wie in Südengland und anderswo.

Die LINKE. Offene Liste, die im Kreistag Fulda vertreten ist, ruft alle Politiker der Region auf, sich auf die Seite der von Erpressung, Arbeitsplatzabbau, Schließung und Outsourcing betroffenen Kolleginnen und Kollegen in den jeweiligen Branchen und Betrieben der Region zu stellen.

Quelle: Fuldawiki (Dort auch mit weiteren Informationen)

‚Il est là!‘ – ‚Er ist da‘

Mit Gottesdiensten und Prozessionen feierten die Katholiken am Donnerstag das Fronleichnamsfest. Eine der größten Fronleichnamsprozessionen in Hessen fand in Fulda statt, wo das Fest seit über 700 Jahren begangen wird. Über 3.000 Gläubige zogen hier nach einem Gottesdienst auf dem Domplatz bei teils sonnigem, teils wolkenverhangenem Himmel durch die mit frischem Birkengrün, Blumenteppichen und gelb-weißen Fahnen geschmückte Innenstadt.

100.000 € Schaden durch Feuer

Gegen 11.25 wurde von Nachbarn die Rauchentwicklung in der Schule entdeckt, einen Gesamtschaden von 100.000 €! Das Feuer soll entstanden sein, weil eine Maschine in der Schreinerei nicht abgestellt wurde. Aufgrund der Wärme kam es zur Feuerbildung. 5 Einsatzkräfte waren beteiligt, um das Feuer zu löschen. Personen wurden keine verletzt, Unbeteiligte waren nicht vor Ort. Dank schneller Reaktionen konnte das Feuer schnell gelöscht werden, andere Räume konnten so vorm Feuer bewahrt werden.

Free Image Hosting at ImageShack.us

Denkmalschutzpreis nach Fulda

Viel Geduld, Mühe und Geld haben zwei Ehepaare in die Sanierung ihrer maroden Fachwerkhäuser gesteckt. Dafür sind sie mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis geehrt worden.

Fulda

Als Hauptpreisträger werden 2006 Ulrika und Rolf Hurna für die herausragende Sanierung ihres Fachwerkdoppelhauses in Eiterfeld-Buchenau sowie Cornelia Prinz-Weber und Karsten Weber für die vorbildliche Instandsetzung des Fachwerkhauses Tränke 18 in Fulda mit jeweils 5.000 Euro und einer Urkunde geehrt. Außerdem erhalten der ArhönA e.V. für die herausragende Sanierung des Fachwerkhauses in der Brunnengasse 3 in Hohenroda-Mansbach und der Verein Zeughaus Kassel e.V. für den Erhalt und den Ausbau der Zeughausruine in Kassel jeweils eine Urkunde und einen Geldpreis von 2.500 Euro. Die übrigen vier Preisträger werden für ihre außerordentlichen Verdienste mit Urkunden geehrt.

Vogelsbergbahn in Gefahr

Die Vogelsbergbahn (Gießen – Fulda) könte aufgrund der Sparmaßnahme in Gefahr sein. Der NVV (Kassel) hat bereits angekündigt einige Strecken einzustellen. Nun kommen auch Vermutungen, dass der RMV reagieren muss. Zwar haben sie noch 1 Milliarde EUR im Jahr zu Verfügung, aber trotzdem werden Zuschüsse gestrichen und die Regionalbetriebe müssen nun schaun, inwieweit sie alles umsetzen können. Fulda-Gießen war bisher unsere Bummelbahn, man könnte diese ja auch gegen einen Schnellzug austauschen 😉

3000 Zuschauer beim gestrigen Spiel

Unser Uniplatz war voll, mehr als voll, denn ich kann mir immernoch nicht vorstellen, wo 3000 Zuschauer Platz finden sollen, aber egal, die Zeitungen berichten darüber, also wird es wohl stimmen. Das gestrige Spiel Deutschland – Polen ging gut für Deutschland aus, wenn auch erst in der Verlängerungsphase. Die Highaction gab es erst richtig in der 2. Halbzeit. Viele Torchancen für Deutschland gab es, für Polen gab es auch einmal ROT, so dass ein Mann auf dem Feld fehlte.

Horoskop

Heute kam bei Bayern3 das Horoskop, für mich Löwen ist es so, dass ich bewundert werden will XD, aber das mal lassen soll *heul*. Und Shin, der Fisch, der hat Fantasie, er denkt an die Zukunft und die wahre Liebe XD, tja wenigstens hat er noch seine Gedanken *schulterklopf* Allen heute einen tollen Feiertag!

Heiße Tage, Wassertage

Nicht nur ins Schwimmbad geh ich an heißen Tagen gerne, ich trinke auch viel mehr Wasser, Mineralwasser. Und am liebsten LemonWater von Rhönsprudel (Im TeGut 0,50 EUR, im Edeka 0,42 EUR!!!). Was sonst aber nie der Fall ist, Wasser schmeckt mir dann eher als das ganze süße Zeug, aber vielleicht schreit nur mein Körper nach Wasser *g*

Aber Wasser ist im Vergleich zu anderem nunmal GESUND 😉

Ritto mit HandLink biete neuartige Sprechanlagen

Gestern war ich bei einer Schulung und habe das neue HandyLink-Wohntelefon von Ritto kennengelernt. Die Funktion: Klingelt jemand an der Tür und du bist nicht zu Hause, wird der Türruf an dein Handy weitergeleitet und du hast übers Handy eine direkt Sprechverbindung. Es kann sogar, sollte das eigene kleine Kind früher von der Schule kommen, die Tür vom Handy aus geöffnet werden. Eine Sensation, wie ich finde, und deswegen eine Erwähnung wert. Ebenfalls gibt es noch andere Neuheiten, zu finden auf www.ritto.de!

Euer Shin

Großer Unfall auf der B27

Heute hat sich ein Unfall ereignet, der sicher nicht passiert wäre, wenn man richtig aufpasst beim Fahren!

Ein LkW-Fahrer fährt in ein Sichersfahrzeug, welches mit Blitz und Blink-Leuchten darauf hinweist, dass die Fahrbahn gesperrt ist. Die Arbeiter, die sich beim Abbau der Baustellenschilder befanden, waren fast mit allem fertig und damit in der Nähe ihres Fahrzeuges. Durch den Zusammenstoß wurde ein Arbeiter sofort getötet und der andere schwer verletzt. Der Fahrer des LkWs wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren. Kleiner Nebeneffekt: Ein 10m hohes Buschfeuer am Straßenrand, die Feuerwehr hatte Mühe und Not, dies unter Kontrolle zu bringen.

Erfahren von Mitarbeitern, die auch bei der Feuerwehr sind und deswegen zum Einsatz gerufen wurden.

Sommer, Hitze, Freibad-Wetter

Endlich, darauf haben wir doch gewartet. Und wenn wir jetzt nicht arbeiten müssten, würden den ganzen Tag im Freibad bleiben. Nutzt die Tage, in Fulda soll es Mittwoch bzw. Donnerstag (je nach Wetterbericht) wieder regnen. Wenn auch nur kurz, nutzt aber die Chance, wir wissen nicht, wann es wieder nonstop regnen wird. Ich persönlich versuche noch Moments des Sommers aufzunehmen, denn die wenigen schöne Tage muss man irgendwie festhalten.

Genießt die Zeit, in Fulda tun wir’s XD

Abwasserverband mit neuem Fahrzeug

Free Image Hosting at ImageShack.us

In Betrieb genommen wird ein neues Saug- und Spülfahrzeug mit Wasseraufbereitung, welches von einer Spezialfirma ausgerüstet wurde. Weil die Betankungszeiten mit Frischwasser so deutlich reduziert werden, verfügt das Fahrzeug über optimale Einsatzmöglichkeiten. Dies ist beim Reinigen von großformatigen Kanälen von großem Nutzen und spart vor allem den Verbrauch von Frischwasser.

So wirklich günstig war das Fahrzeug nicht, 340000 musste dafür investiert werden. Da aber das Vorgängermodell 15 Jahre durchgearbeitet hatte, wird das wohl auszahlen!

Gelesen bei fulda.de

Seit 1900 gibt es schon Fulda Reifen

In der Geschichte habe ich nun mitbekommen, dass das Unternehmen Fulda Reifen GmbH & Co. KG im Jahre 1900 gegründet. Das sind immerhin schon 106 Jahre! Erstaunlich!. Zwar befindet sich das Unternehmen seit 1962 im Konzern der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, aber Sitz der Fulda Reifen ist seitdem weiterhin mit 1700 Mitarbeitern in Fulda.

Unsere Fulda Reifen ist jedoch nur zuständig für den Verkauf. Produktion europaweit, aber auch in Fulda, wird von der Goodyear geführt. Die Marke Fulda Reifen hat etwa einen Marktanteil von ca. 10%.

Free Image Hosting at ImageShack.us

Konrad-Zuse – Der Mann mit dem Z1

Free Image Hosting at ImageShack.us

Mit dem Z1 meine ich keinen BMW, nein es geht um die Recheneinheit, die als weltweit erster programmierbarer Rechner erfunden und entwickelt wurde. 1938 wurde er fertiggestellt und vollständig aus privaten Mittel finanziert. Konrad Zuse konstruierte die Z1 in der elterlichen Wohnung. Dort wurde ihm dafür das Wohnzimmer von seinen Eltern zur Verfügung gestellt. Um den Rechner Z1 zu bauen, gab Zuse 1936 seine Stelle bei den Henschel Flugzeugwerken auf und richtete die Werkstatt im Wohnzimmer seiner Eltern ein. Die Eltern Zuses waren von dem Vorhaben nicht gerade begeistert, unterstützten ihn aber wo sie konnten.

Free Image Hosting at ImageShack.us

1995 verstirbt Konrad Zuse in Hünfeld (Landkreis Fulda). Jetzt wisst ihr, warum ich über ihn berichte, es ist ein wichtiger Mann für unsere Region!

Neuer Klotz am Uniplatz

Free Image Hosting at ImageShack.us

Der Kubus wurde abgelehnt, dank den Bürgern. Nun kommt das nächste Projekt ohne großer Änderung. Die Bürger werden sicherlich nicht darauf reinfallen und entsprechende Kritik gibt es jetzt schon. Was da genau passiert und alle Hintergründe findet ihr hier.

Rettungszentrum für Klinikum Fulda

4,7 Mio Euro kostet das neue Rettungszentrum, welches vor wenigen Wochen genehmigt und am Freitag folgte der erste Spatenstich.

Schnelle Abwicklung der bis zu 27 500 Patientenbewegungen pro Jahr
Unterhalb der Bügelkonstruktion befindet sich die Liegendkrankeneinfahrt und gewährleistet mit drei „Indoor“ Stellplätzen für Rettungsfahrzeuge einen hohen Komfort für den Krankentransport und Rettungsdienst. Die Ein- und Ausfahrt ist im „Durchladeprinzip“ organisiert. Dies ermöglicht eine schnelle Abwicklung der bis zu 27 500 Patientenbewegungen pro Jahr. Über Aufzüge gelangen die Patienten wie auch die Notfallpatienten des „Christoph 28“ zu einer 50 Meter langen Gangway die das Rettungszentrum direkt an die Notfallaufnahme des Klinikums Fulda anbindet. Im Anschluss an die Liegendkrankeneinfahrt befindet sich die Rettungswache mit Einstellplätzen für Notarztwagen und Notarztrettungswagen, Waschhalle sowie den Unterkünften für Notarzt und Rettungssanitäter.

Geplante Bauzeit für das Rettungszentrum beträgt acht Monate
Das Untergeschoss des Rettungszentrums soll als Zytostatikalabor genutzt werden. Hier werden unter Reinraumbedingungen Medikamente für die Behandlung von Tumorpatienten hergestellt. Auch diese ist bereits ein Baustein der zukünftigen Zielplanung des Klinikums Fulda. Die geplante Bauzeit für das neue Rettungszentrum beträgt acht Monate.

Gelesen in der FZ

44-Jähriger vergewaltigt Behinderte

3,5 Jahre war er im Gefängnis, nun kommt er wieder raus, sucht etwas Spaß mit Prostituierten und vergewaltigt dann eine Frau in seiner Heimat Bad Hersfeld. Unerkannt flüchtert er nach seiner Tat, kann aber wieder geschnappt werden. Derzeit in U-Haft wartet er auf seinen Prozess. Aufgrund der Behinderung der Frau war es erst in geraumer Zeit möglich, die Tat ihrem Betreuer zu berichten.

Jetzt werden noch Zeugen gesucht. Wer etwas bekommen hat, sollte sich bei der Kripo Bad Hersfeld melden. Tel: 06621 – 932-0

2 heiße Spuren wegen Gemälderaub

Vor 2 Wochen wurde hier berichtet, dass ein Gemälde gestohlen wurde. Nun hat die Polizei 2 heiße Spuren. Eines sei das Fluchtfahrzeug, da es sich um einen alten blauen Opel handeln soll. Außerdem versucht die Polizei die Herkunft der Alulleiter zu finden, die beim Einbruch hinterlassen worden ist. 5000 EURO Belohnung gibt es, der Wert des Gemäldes liegt bei 50000 EURO, wegen der Bekanntheit sehr schwer verkaufbar.

WM-Schauplatz in Fulda

Viele Möglichkeiten gibt es nicht, aber die größte bekommt man vorm Karstadt. Die Security ist auch hier hart. Rücksack und Plastikflasche wurden mir angenommen, weil ich schnell mal Fotos machen wollte *tropf*

Hier die Bilder

UniplatzFuldaWM
UniplatzFuldaWM
UniplatzFuldaWM
Letzteres ist von heute, knapp 10 Minuten alt! Die anderen beiden von gestern, 1 Stunde vor der Eröffnung!

Ereignisse der letzten Tage

Über das Altstadtfest wurde nicht berichtet, na gut, was war es denn? Es war ein kneipen-auf-der-Straße-Fest oder ein Vorfreudenfest auf die WM. Man wurd es wohl nicht wirklich erfahren. Noch heute erinnert der Banner an das Fest.

Altstadtfest

Seit gestern scheint in Fulda wieder die Sonne. Bilder vom Schimmbad werden wir noch machen und online stellen, jedoch ist Shin derzeit noch am Programmieren, so dass er kaum Zeit findet. Schade, denn eigentlich wollten wir mal wieder in den Garten.

Shin
*tropf* Aber Zeit für Bilder im Auto hat er immer. Dann soll er auch mit mir in den Garten *shinschlag*

Sonne
Hier war es noch nass, selbst die Natur freut sich mal auf die Sonne!

Am Sonntag gibt es eine Radtour, ob ich dabei bin, weiß ich noch nicht XD

WM-freie Zonen in Fulda?

Wo können fussballgenervte Bürger in Fulda noch hingehen, wenn sie keine Lust haben vom Fußballgeschehen vereinnahmt zu werden?

Ein Möglichkeit ist der Apfelbaum. Doch ist das alles was Fulda zu bieten hat? Kennt jemand weitere Cafes, Kneipen oder Restaurants?

Fulda im Herzen der Rhön

So viel Natur gibt es bei uns und ich werde euch unsere Region nach und nach vorstellen.

Bild
Den kennt ihr ja schon *g*, euer Shinichi und meiner ^^ Eigentlich gehört er mir ganz allein, aber ich teile gern XD

Bild2
Das ist schon ein älteres Bild, aber es kommen noch neue Bilder XD

Bild3
Hier seht ihr Shin und mich, da waren wir auf dem Weg zur RingCon, dieses Jahr findet sie wieder statt und darüber werden wir hier berichten, denn sie findet in Fulda statt.

Bild4
Oben in Ziehers. Tonis Imbiss, Edeka, Bushaltestelle. Das Fotos ist von Anfang der Woche.

Naja, ich muss warten bis mir Shin wieder das Datenkabel gibt, dann kann ich auch meine Fotos übertragen, mal sehen, wann er bei mir vorbeikommen will. Ihr bekommt jetzt nicht nur was zu lesen, sondern auch was zum Sehen, also bleibt uns treu 😉