Archiv für den Monat: Oktober 2010

Der Kampf geht weiter: ON versucht Werbeblocker zu blocken

Ein Großteil der osthessen-news.de-Leser wird wohl heute nach Aufruf der Seite auf die Impressum weitergeleitet worden sein. Denn seit heute versucht ON die Adblock-Benutzer auszusperren. Aus wirtschaftlicher Sicht ist dies verständlich, denn schließlich verdient das Nachrichtenportal hauptsächlich durch Banner-Werbung sein Geld und muss eine vergleichsweise große Redaktion finanzieren. Kurzum: Steigende Zahlen an Adblock-Nutzern sind für ON wie sinkende Nutzerzahlen und wirken sich auf die Werbeeinnahmen negativ aus.

Allerdings ist aus Nutzer-Sicht die Werbung im Internet – ob dezent oder groß und bunt – allgemein ein Nervfaktor. Zwar finanziert sie den Content den sich die User ansehen, dennoch ist der Mensch (von Natur aus?) auf kurzfristige Genussmaximierung getrimmt – also Werbung off, aber voller Content. Das ist zwar keine positve Eigenschaft des Menschen, jedoch eine nicht wegdiskutierbare Realität. Zudem ist gerade das Internet auf der Erde der Anarchie gewachsen und man lässt sich nicht gerne etwas verbieten.

Bevor es jetzt allzu abgefahren und philosophisch wird: Was kann der geneigte User, der sich mit seinen eigenen moralischen Prinzipien auseinander gesetzt hat (oder auch nicht), gegen die Adblock-Blockade machen?

Schauen wir uns das Script an:

<script src="banner/ads/adserver/click/ad.js" 
type="text/javascript"></script> <script type="text/javascript">
try {     if (!werbeblocker) {       zeigemeldung = true;     }
else {       zeigemeldung = false;     }   } catch(e) {
zeigemeldung = true;   }   if (zeigemeldung) {   setTimeout("self.location.href='Blocker.php'",5000);     }
 </script>

Das bedeutet, wenn der Pfad banner/ads/adserver/click/ blockiert ist (Adblock-Standard), wird man auf die „Blocker.php“-Seite – in diesem Fall Impressum weitergeleitet.

Daher ist die Lösung einfach:  Adblock-Symbol anklicken, nach „Adserver“ suchen, Doppelklick auf blockierten Link, Link in die Ausnahmeliste aufnehmen und über ungeblockte Seite freuen.

adblock2.jpg

Natürlich wird ON sich früher oder später wieder etwas anderes überlegen. Aber auch dann wird es wieder umgangen werden. Das ganze erinnert mich an das Hase und Igel-Spiel bei Kopierschutzmechanismen. Es wird nie den perfekten Schutz geben. Seht das ein und lebt damit!

 HUAN-SON!