Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik, Sektion Fulda

Unter dem Titel „Quo vadis Afghanistan?“ ist in Osthessennews
Werbung für eine Veranstaltung der o.g. Gesellschaft zu finden:

http://www.osthessen-news.de/beitrag_D.php?id=1176827

Für die „Sektion Fulda“ ist auf der Internetseite dieses Vereins ( http://www.gfw-ev.de/ ) tatsächlich
ein Bronnzeller Oberstleutnant der Reserve genannt. Vermutlich geht es aber nur darum, dem
e.V. (kann ja nix schlechtes sein) einen regionalen Anstrich zu verpassen.
Denn mit dem Namen wie „Bundeswehr“, „Bundesministerium der Verteidigung“ etc. ist schon lange
kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Der entsprechende Artikel in der Wikipedia ist übrigens nicht so ohne weiteres abrufbar.
Aber in alten Versionen wird man fündig:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gesellschaft_f%C3%BCr_Wehr-_und_Sicherheitspolitik&oldid=53423392