Archiv für den Autor: fulda

Frühlingsmarkt stößt wieder auf großes Interesse

Auch zwei starke Gewitterschauer taten dem großen Interesse am diesjährigen Frühlingsmarkt keinen Abbruch. Trotz allen Betriebs und Gewusels behält der Markt seine Gemütlichkeit bei. Ganz gleich, ob man in die vielen Werkstätten hineinschaut, wie die Töpferei, die Tischlerei mit Betten, Tischen, die Textilwerkstatt mit dem neuesten Trend in Sachen Farbe. Auch zogen die handgefertigten Teppiche, handgefertigte Bekleidung, Taschen, Tischdecken oder Geschirrtücher viele neugierige Besucher an. Wolle zum Stricken, Korbwaren, Schmuck, Bücher, Drechslerarbeiten und auch Lederwaren gehörten wie jedes Jahr zum Angebot. Das größte Interesse vielen Besucher des Frühlingsmarktes liegt immer noch auf den Erzeugnissen der Gärtnereien. Besonders historische und aus der Mode gekommene alte Tomaten- und Gemüsesorten waren in diesem Jahr gefragt.

Internetbetrüger in der Nähe von Fulda unterwegs?

Die sogenannte TRC-Telemedia AG IBC ist eine Firma, die durch Trickbetrug versucht, ahnungslose Leute zu hintergehen.  Ein angeblich privater Briefzusteller gibt dabei häufig aus, einen Brief für das jeweilige Opfer empfangen zu haben, Name und Anschrift jedoch nicht korrekt lesbar seien. Wird die Adresse dann erstmal verraten, kommt in den nächsten Monaten eine Rechnung über immens hohe Beträge für die angebliche Nutzung kostenpflichtiger Serviceleistungen per Handy. Dieser Betrag hat in Härtefällen sogar vierstellige Ausmaße angenommen. Wer nicht zahlt, bekommt daraufhin von einem Münchener Inkasso-Büro namens ALlinkasso GmbH München. Die Staatsanwaltschaft warnt die Leute ausdrücklich davor, die Rechnungen zu bezahlen. Am besten sei es, einfach so zu tun als würde man gar nichts erhalten haben und einfach nicht zu reagieren. Spätestens auf einen Mahnbescheid müsste man sich melden, da in dem Fall jedoch auch der Kläger, in diesem Fall also der Besitzer der dubiosen Firma, vor dem Staatsanwalt die Karten offen legen müsste, wird es soweit nie kommen.