Kategorie-Archiv: Privates und persönliches

Die Wetterereignisse für diesen Sommer 2012

„>

Hallo leute
ich hab hier die aktuellste vorhersage für das kommende wetter eher eine prognose
von der LPAC die die einflüsse der sonne und unserer milchstrasse
sie haben grosse auswirkungen auf den kommenden sommer in negativer hinsicht

ps:würde mich über kommentare freuen
wenn ihr mehr wissen wollt nur schreiben werde weiter recherchieren

Deutsche Post und die Freundlichkeit gegenüber ihren Kunden…

Nabend schön,

ich melde mich mal wieder zu Wort:

Ich war gerade vorhin in der Hauptpoststelle um ein Paket abzuholen, welches auf Nachnahme zu mir geliefert wurde, ich aber am gestrigen Tag nicht da war. So gehe ich also mit dem Paketzettel, dem Geld und dem Zahlungswillen zur Post. Stelle mich an und komme dann auch irgendwann dran. Ich lege den Zettel vor und den Ausweis, habe das Geld in meiner anderen Hand, damit alles schnell geht und niemand extra länger arbeiten muss. Es gab einen kleines Verständnisproblem mit meinem Nachnamen – ok, geklärt.

Die Frau geht, kommt ohne Paket wieder, sie hätte es nicht. Wie kann das sein? Sie hätten es nicht hier, der Zusteller (also der Postbote/Paketauslieferer) hätte einen Fehler gemacht. Wie kann das sein? Die Paketwagen werden täglich leer geräumt. Nach langem hin und her und leicht gereizten Gerede fand die Frau das Paket dann doch. Es war nur nicht im Lager an der richtigen Stelle. Alles nicht so schlimm – wenn man nicht die Schuld an mir, oder an jemand anderes gesucht hätte.

Das schlimmste, das ein anderer Mitarbeiter der Post den Kopf über mich schüttelt? Das Paket war bei denen, entschuldigung das ich bis 16:30 Uhr Vorlesung und Tutorium hatte und erst um ca. 17 Uhr an der Post war um das Paket zu holen. Ich frage mich allen ernstes wie solche Leute ihren Job behalten können, wenn sie so mit ihren Kunden umgehen. Zumal die Post kein staatlicher Betrieb mehr ist. Die Arbeitslosigkeit ja doch noch sehr hoch ist und sich einige viel freundlchere Menschen über einen solchen Job sehr freuen würden…

Es gibt ja nichtmal eine E-Mail-Adresse der Post, wo man so etwas mal loswerden kann.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Studienanfänger, die Fulda treu blieben…

Hallo an alle,

wenn man nach Fulda zieht um zu studieren bekommt man 100 € Begrüßungsgeld. Wohnt man hier schon ein paar Jahre (1 Jahr davon nur am WE), dann bekommt man es nicht?

Man sollte von vorn herein davon ausgehen, dass man auf grund beruflicher und familiärer Gründe in diese Stadt gezogen ist, man vielleicht hier das Abitur gemacht hat, dann gearbeitet oder den Wehrdienst abgeleistet hat – man dann nicht zurück in die neuen Bundesländer zieht (wo es größtenteils noch garkeine Studiengebühren gibt) – um dann hier zu studieren.

Es ist sehr fragwürdig von dieser Stadtverwaltung, dass jemand der hierher zieht Geld von Ihnen bekommt, jemand der der Stadt treu bleibt, kein Geld bekommt. Hat sich da irgendjemand in dieser Institution schonmal Gedanken gemacht?

Zumal die Seite, auf der ich es dafür gefunden habe, keinerlei Infos darüber gibt WER das Geld nun bekommt. Wo ist das denn bitte niedergeschrieben? Falls Sie dann nicht wissen wo man das findet, hier der Link –

Bitteschön! http://www.fulda.de/index.php?id=509&0=

„Die Stadt Fulda heißt alle Fuldaer Studenten die in Fulda Ihren Hauptwohnsitz nehmen mit einen Begrüßungsgeld von 100,00 € herzlich willkommen.“

Ihren Hauptwohnsitz nehmen? Diesen Hauptwohnsitz hat man vielleicht schon vor ein paar Jahren „genommen“ (wie das ja so schön ausgedrückt wird).

Das die Allgemeinheit der hier ansässigen Studienanfänger dies unfair findet – um es auf gut Deutsch auszudrücken – sich total verarscht vorkommt, sollte kein Wunder sein!

Und alle die dies hier lesen, sollten mal über die soziale Gerechtigkeit dahinter nachdenken!

Dies soll lediglich zum Nachdenken anregen! Vielen Dank für die Zeit und die Aufmekrsamkeit

Es ist schön, immer wieder heim zu kommen

Meine lieben Leser,

inzwischen habe ich ein Auto und kann die Welt in Deutschland erkunden.
Vor einigen Tagen war ich in Darmstadt, geschäftlich, und durfte mit dem
Firmenwagen über die Autobahn brettern. Was aber immer wieder passiert,
ich freue mich auf die Heimfahrt und wenn ich dann wieder nach Fulda komme,
über die B27. Vorbei an den Kaiserwiesen, vorbei an meiner Tankstelle und
rein auf mein Parkplatz beim tegut. 🙂
Ich bin glücklich, ein Fuldaraner zu sein.

Ich hoffe, ihr seid auch glücklich, wo ihr zu Hause seid.

Euer
Shinichi

Parzeller Verlag veröffentlicht versehentlich Bewerbungsdaten

Auf Fulda Info erschien heute Nachmittag die Meldung:

Bewerbungsunterlagen waren auf Parzeller-Webserver frei zugänglich

Hintergrund war, dass alle Online-Bewerbungen, die seit 2001 beim Parzeller-Verlag eingegangen sind, schon seit längerer Zeit der Allgemeinheit dort zur Verfügung standen und auch ohne Passwort abzurufen waren.

http://www.fuldainfo.de/page/include.php?path=content/articles.php&contentid=11508

Abgebildet wird bei Fulda Info u.a. auch ein Ausschnitt aus einem Original-Bewerbungsschreiben. Jeder der den Fulda Ticker kennt, weiß aber, wo der Ursprung der Nachricht liegt. Die Originalquelle ist www.beautifulda.de und wird auf Fulda Info leider nicht angegeben.

Übrigens kam gestern bereits ein Kommentar auf der Fuldaer Freiheit zu diesem Thema.

Wenn es regnet…

dann habe ich ein Fluss vorm Garten. Und da alles Wiese ist, fehlt da nicht viel, bis es dann meinen Rasen erwischt. Ich hoffe, es kommt zu keinem Hochwasser mehr, denn ich will doch noch auf mein Ackerfeld. Momentan regnet es ja nicht nur in Fulda, sondern ganz Deutschland müsste betroffen sein, aber ich beziehe es nun auf meine Stadt, schließlich muss ich heute noch mit dem Fahrrad heimfahren, und es hört nicht auf zu regnen. Das deprimiert mich, wenn auch nur, weil ich das gerade hier schreibe. Allen ein schönes Wochenende ^^

PS: Ich bekomm ein neues Handy… und gestern ist es mit UPS raus!!! Es ist ein PDA, wie ich es mir schon lange wünsche! *whoa*

Schlechtes Wetter hängt in Fulda

Es will nun doch nicht mehr weg, das schlechte Wetter und behindert so meine Arbeit im Garten, die nicht nur nötig ist, sondern auch von mir gewünscht. Seit Donnerstag letzter Woche war es nur am regnen und obwohl wir uns anfangs noch freuten, ist es nun natürlich wieder eine Last. Fulda, mehrfach in Untergangsstimmung, wenn man sich einfach die Umgebung anschaut. Fotos kommen heute noch! Es sieht tatsächlich schöner aus, wenn die Sonne scheint, da kann einer sagen, was er will 🙂

Lob an Dresden-Blogger

Diesen Monat hat mich die Trennung von Farnese doch mitgenommen und runtergezogen, so dass die Aktivitäten in meinem Blog zum Stillstand kamen, auch Farnese wird wohl nicht mehr so oft bloggen. Leider nimmt es einen mit und trotzdem freue ich mich, dass Dresden so aktiv am Bloggen ist, HUT AB! Ich weiß noch nicht, ob ich kommenden Monat wieder bereit sein werde, aber ich weiß, ich komme wieder, das Bloggen macht Spaß, aber dafür müssen meine Gedanken privater Seite wieder frei sein. Macht alle weiter so, bald habt ihr mich wieder!

Euer Shinichi

Regen und keine Besserung in Sicht

Nach einer tollen Woche voller Regen, verheißen die Wetterfrösche für kommende Woche nichts Gutes. In Fuldaer Region soll es die jetzige Woche genauso bleiben, Regen Regen und wieder Regen. Wann man im Garten wieder richtig die Arbeit aufnehmen kann, bleint ebenfalls offen. Meine Erdbeeren hätten schon längst gepflanzt worden sein, aber im Regen tu ich mir das eben nicht an. Hoffen wir in der ersten Juni-Woche besseres Wetter.

7-Tage Regen-Wetter

Liebe Leser,

derzeit ist es in Fulda düster. Es ist nur am Regnen und die Sonne versteckt sich hinter den dunklen Wolken. Die großen Ziele im Rosenbad zu schwimmen um abzunehmen oder Fahrrad zu fahren, um Geld zu sparen. Große Ziele, die sich jetzt nach hinten verschieben. Ich freue mich wieder auf die sonnigen Tage, wobei es nicht heiß sein muss. Die Temperaturen sind angenehm und mein Typ wäre bei TOP-Temps sicher5x unter der Dusche /Tag.
Ich wünsche mir einen tollen Sommer und allen anderen natürlich auch!

Endlich kommt die Sonne

Auch in Fulda kommt endlich die Sonne hervor. Und das nicht nur, wenn man am Arbeiten ist. Letztes Wochenende nutzten viele die Innenstadt, um sich wieder zu zeigen, oder die Parks und Gärten, um sich zu sonnen und zu entspannen. Mit dem erwarteten Wetter folgen auch weitere Aktivitäten im Freien und so folgen auch Berichte aus der Stadt. Was alles passieren wird, erfahrt ihr hier, im Fulda-Blog!

Euer Shinichi